Rehab Direct GmbH & Co. KG

Düsseldorfer Str. 6 - 8
68219 Mannheim

Telefon: +49(0)621 950 495 55
E-Mail: service@reha-versandhandel.de

Alltagshilfen

Alltagshilfen sind praktische Utensilien, die bewegungseingeschränkten Menschen dabei helfen, alltägliche Situationen des Lebens trotz verminderter Bewegungsfähigkeit selbstständig zu meistern. Zur hauptsächlichen Zielgruppe gehören Rollstuhlfahrer, Senioren sowie Gicht- und Rheuma-Patienten. Ihnen und ihren Betreuungspersonen sollen die nützlichen Helfer die täglichen Aufgaben erleichtern.

Der Einsatzbereich der Hilfsmittel für den Alltag ist vielfältig. Immer aber dient der Einsatz einer Alltagshilfe dem Zweck, das häusliche Umfeld so zu gestalten, dass grundlegende Verrichtungen vom Nutzer weitestgehend selbstbestimmt durchgeführt werden können. Zu den klassischen Alltagshilfen gehören Gehstöcke, Greifzangen und verschiedene Funktionshilfsmittel für Bad und WC.

Gehstöcke und Greifzangen unterstützen den Körper bei elementaren Bewegungsabläufen. Der Gehstock gibt Halt, wenn das Gehvermögen langsam nachlässt. Dabei wirkt er gleich in zweifacher Hinsicht: Zum einen dient er der nötigen physischen Unterstützung des Körpers. Zum anderen stärkt er durch das Gefühl der Sicherheit gleichzeitig auch die Psyche des Nutzers. Der alltägliche Spaziergang und der kleine Einkauf können mit dem Gehstock nach wie vor durchgeführt werden. Körperliche Mobilität, seelisches Wohlbefinden und Vitalität bleiben somit länger erhalten.

Die Greifzange dient dem Nutzer als praktische „dritte Hand“. In verschiedenen Längen erhältlich, kann der Benutzer jeden beliebigen Gegenstand innerhalb der gegebenen Reichweite erreichen, ohne seine eigene Position ändern zu müssen. Mit geringem Kraftaufwand lassen sich alle benötigte Dinge leicht erreichen oder zurücklegen. Besonders vorteilhaft ist die Benutzung der Greifzange für Rollstuhlfahrer, die hoch angebrachte Ablagen nicht selbst erreichen können. Die Greifzange ermöglicht es ihnen, obere Schrank- und Regalbereiche der Wohnung auch weiterhin zu nutzen. Ein behindertengerechter Umbau ist dank der praktischen Alltagshilfe zumindest in dieser Hinsicht nicht erforderlich.

Von besonderer Bedeutung sind Alltagshilfen im Bereich Bad und WC. Die tägliche Körperhygiene und der Toilettengang - besonders bei diesen sehr persönlichen Verrichtungen möchte der bewegungseingeschränkte Mensch so lange wie möglich unabhängig bleiben. Bedingt durch die eingeschränkte Mobilität kann es jedoch gerade im Feuchtraum beziehungsweise beim An- und Auskleiden schnell zu Stürzen und Verletzungen kommen. Auch auf dem Pflegepersonal lastet während des Toilettenganges, während des Bades oder der Dusche eine besondere Verantwortung. Die Benutzung von Bad und WC geht mit Transfers einher, die gerade im Feuchtraum mit einem erhöhten Risiko verbunden sind. Hier können fest oder flexibel angebrachte Haltegriffe die Sicherheit deutlich erhöhen. Duschhocker, Duschstühle und Badewannenbretter ermöglichen auch bei geringer Mobilität eine entspannte und sichere Körperpflege.

Ob im Haushalt, im Bad oder im WC: Die Alltagshilfe schafft Unabhängigkeit und bietet Sicherheit zugleich. Sie dient so nicht nur dem Nutzer selbst, sondern entlastet auch dessen Pflegepersonal.